Oberfläche

Oberfläche

Sandstrahlen

Sandstrahlen dient dem Reinigen, Abtragen und Verdichten von Oberflächen. Es werden je nach Anforderungen unterschiedliche Strahlmittel mit unterschieden Korngrößen eingesetzt. Die gebräuchlichsten Strahlmittel sind Glaskugeln, Edelkorund, Normalkorund, Keramik, Hartguss und Kunstoffstrahlmittel.

Brünieren

Brünieren dient dem Bilden einer schwachen Schutzschicht auf eisenhaltigen Oberflächen, um Korossion zu vermindern. Durch Tauchen der Werkstücke in alkalische Lösung (Natronlauge) bilden sich eine Fe3O4-Schicht. Die Brünierung ist keine Beschichtung.

Durch die geringe Dicke der Konversionsschicht von etwa 1-2 µm bleiben die brünierten Werkstücke maßhaltig. Wegen der Porosität der Brünierschicht besitzen sie einen nur geringen Korrosionsschutz, der sich aber durch Beölen oder Befetten deutlich verbessern lässt. Diese Schichten sind weitgehend biege- und abriebsfest sowie bis etwa 300 °C temperaturbeständig. Das Einsatzgebiet liegt im Maschinen- und Werkzeugbau.Desweiteren dient die Brünierung als Haftgrund für weitere Oberflächenbehandlungen wie das Lackieren. Eine spezielle Anwendung ist das Brünieren von Handfeuerwaffen.

Das Verfahren ist in Deutschland in der DIN 50938 normiert.

Schwarzfärben von Edelstahl

Das Schwarzfärben dient dekorativen Zwecken, da Edelstähle von Haus aus gute Korossionseigenschaften besitzen. Das Verfahren ist nicht normiert.